Beobachtung von NGC 6905 und 7026, 29. September 2016

Ort:Sternwarte Katzelsdorf
Zeit:20:00 bis 22:00 Uhr UTC
Bedingungen:schlechtes bis mittleres Seeing
Beobachter:Jürgen Stöger, Viktor Wlaschitz
Instrumente:Celestron C11 f/10 (f=2800 mm), Atik 383L+

 

Nachdem der Autoguider einen Wackelkontakt hatte (vermutlich Lötstelle der USB-Schnittstelle gebrochen),  blieb uns nur visuelle Beobachtung, Widefield-Fotografie oder etwas Neues, das wir bislang noch nicht versucht hatten... Hochauflösende Aufnahmen von planetarischen Nebeln haben uns immer fasziniert und es gibt im Web etliche Beispiele mit hervorragenden Ergebnissen z.B. auf Juniors Astroseite von Carsten Dosche.

 

Unser erstes Ziel war NGC 6905, ein planetarischer Nebel im Sternbild Delphin, der etwa 7500 Lichtjahre von uns entfernt ist. Der Nebel, im Englischen auch bekannt als Blue Flash Nebula, wurde 1784 von Wilhelm Herschel entdeckt. NGC 6905 besteht aus zwei Schalen, aus einer inneren leicht elliptischen Schale mit 47 x 34" Durchmesser und zwei schwächeren, konischen Ausläufern. Im Zentrum des Nebels befindet sich ein weißer 14 mag heller Zwergstern.

 

NGC 6905, f=2800 mm, Lum: 120 x 15 sec.

Nach der Luminanzserie bei NGC 6905 entschieden wir uns, statt die Farbinformation nachzuholen, mit einem anderen planetarischen Nebel weiterzumachen. Im Sternbild Schwan befindet sich zwischen M 39 und Deneb der planetarische Nebel NGC 7026.

Fortsetzung folgt.

Bericht von Jürgen Stöger